Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Geltungsbereich
Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Käufe bei
Lena Naumann [Link auf „Impressum“], im folgenden „Anbieter“,
die von Privatkunden getätigt werden.
Privatkunden in diesem Sinne sind Personen mit Wohnsitz und Lieferadresse in der Bundesrepublik Deutschland, soweit die von ihnen bestellten Waren weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.
Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

§2 Vertragsabschluss
1) Die Präsentation unserer Waren/Dienstleistungen und der Einräumung der Möglichkeit zur Bestellung stellt unsererseits ein konkretes Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar.
Durch Ihre Bestellung nehmen Sie das Angebot an und der Kaufvertrag ist zustande gekommen.
Sie erhalten eine Bestellbestätigung per E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.
Waren:
Zum Angebot von Waren auf Lena Naumann zählen Trainingsboxen, Rezepte und/oder E-Books.
Dienstleistungen:
Mit den Käufen der Kurse, Onlinekurse, Workshops, Coachings und Beratungen bestätigst du, dass du in der geistigen und körperlichen Verfassung bist, die Inhalte zu erfassen und selbstverantwortlich zu handeln. Die Progressive Muskelentspannung, das Waldbaden, Stilleübungen usw. sind unter Umständen nicht geeignet für Menschen mit Demenzerkrankungen, Zwangserkrankungen, Wahnvorstellungen, übergroßen Ängsten oder starken Depressionen. Akut behandlungsbedürftige psychische Erkrankungen sind kontraindiziert. Bei Zweifeln wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.
Die Audio- und Videodateien sind ausschließlich für den Gebrauch in entspannter Umgebung gedacht! Sie sind nicht geeignet in Situationen, in denen Konzentration gefragt ist (z.B. beim Aurto fahren usw.) Der Gebrauch der Onlineprogramme erfolgt auf eigene Gefahr.
Mit dem Kauf und der Nutzung von “Feel Smell Geruchstraining”, „Waldbaden“, „Stille“, „Progressive Muskelentspannung“, „MaMa easy“, „ReloaDAD“ oder „EntspannungPUR“ bestätigst du, dass die Übungen keinen medizinischen Ratschlag darstellen, sondern auf reiner Entspannungsbasis geschehen. Du bestätigst, die Übungen auf eigene Verantwortung durchzuführen.
Der Leistungsumfang wird individuell mit dem Klienten vereinbart und stellt keinen medizinischen Ratschlag dar. Ebenfalls kann hierdurch eine ärztliche Behandlung nicht ersetzt werden. Die Beratungsleistung und alle Übungen werden freiwillig in Anspruch genommen. Sofern körperliche Aktivitäten vereinbart werden, sind diese durch den Klienten in eigener Verantwortung durchzuführen. Der Klient verpflichtet sich, Cornelia Naumann über körperliche Beeinträchtigungen, Erkrankungen und gesundheitliche Probleme vorab zu informieren. Es werden keine Diagnosen, Therapien oder Behandlungen im medizinischen Sinne gestellt oder durchgeführt.
Verfahren, Übungen und Kursinhalte) geschehen auf reiner Entspannungsbasis und auf eigene Verantwortung des Klienten. Alle Kurse und Workshops sind nur für gesunde Erwachsene geignet.
Bei Bewegungskursen: Bei Vorerkrankungen (Rücken, Bluthochdruck etc.), sprechen Sie bitte Ihre Teilnahme am Kurs zuvor mit Ihrem behandelnden Arzt ab!
2) Der Kunde kann aus dem Sortiment des Anbieters Produkte/Dienstleistungen auswählen und über den Button „Jetzt kaufen“ gibt er einen verbindlichen Antrag zum Kauf der Waren oder Dienstleistungen ab. Der Kunde wird dann automatisch an den Anbieter „PayPal“ weitergeleitet. Dieser Vorgang kann vor der endgültigen Bezahlung natürlich noch geändert oder abgebrochen werden.
(3) Der Anbieter schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird. Die Bestellung des Kunden stellt hierbei das Angebot zum Vertragsschluss dar. Die Empfangsbestätigung (Bestellbestätigung) stellt die Annahme des Angebots durch den Anbieter dar. In dieser wird der Inhalt der Bestellung zusammengefasst. In dieser E-Mail oder in einer separaten E-Mail, jedoch spätestens bei Lieferung der Ware, wird der Vertragstext dem Kunden per E-Mail zugestellt. Der Vertragstext wird unter Wahrung des Datenschutzes gespeichert.
(4) Der Vertragsschluss erfolgt in den Sprachen: Deutsch.

§3 Preise und Versandkosten
(1) Die ausgezeichneten Preise sind Endpreise inkl. Umsatzsteuer. Es gilt der Betrag, der jeweils zum Zeitpunkt der verbindlichen Bestellung ausgewiesen ist.

§4 Zahlung
(1) Der Kunde kann die Zahlung PayPal vornehmen.
Lieferung
(1)
Lena Naumann
kann die Leistung verweigern, soweit diese einen Aufwand erfordert, der unter Beachtung des Inhalts des Kaufvertrages und der Gebote von Treu und Glauben in einem groben Missverhältnis zu dem Interesse des Kunden an der Erfüllung des Kaufvertrages steht. Bereits gezahlte Beträge werden von
Lena Naumann unverzüglich erstattet.
(2) Von uns angegebene Lieferzeiten berechnen sich vom Zeitpunkt unserer Auftragsbestätigung
(§ 2 (3) dieser AGB), vorherige Zahlung des Kaufpreises vorausgesetzt.
(3) Ist das vom Kunden in der Bestellung bezeichnete Produkt nur vorübergehend nicht verfügbar, teilt der Anbieter dem Kunden dies ebenfalls unverzüglich mit. Bei einer Lieferungsverzögerung von mehr als zwei Wochen hat der Kunde das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Im Übrigen ist in diesem Fall auch der Anbieter berechtigt, sich vom Vertrag zu lösen. Hierbei wird er eventuell bereits geleistete Zahlungen des Kunden unverzüglich erstatten.
(4) Die Lieferung der Waren erfolgt an die bei der Bestellung angegebene Lieferadresse und nach Vertragsabschluß (Bezahlung per PayPal).
(5) Ungeachtet Ihres Widerrufsrechts können Sie Ihre Bestellung eines Produkts vor Zusendung der zugehörigen Versandbestätigung jederzeit kostenfrei stornieren.

§ 5 Haftung
(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.
(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
(3) Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.
(4) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.
(5) Die Schadensersatzansprüche sind auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt. Sie betragen im Falle des Verzuges höchstens 5% des Auftragswertes.
(6) Schadensersatzansprüche, die auf der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder der Freihet beruhen, verjähren nach 30 Jahren. Alle Übrigen nach 1 Jahr, wobei die Verjährung mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Gläubiger von den Anspruch begründenden Umständen und der Person des Schuldners Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangen müsste (§199, Abs. 1 BGB)
§6 Widerruf
auf Waren/Produkte:
(1) Ein Widerrufsrecht auf Trainingsboxen, Rezepte oder E-Books, die ausgeliefert wurden,ist hiermit ausgeschlossen und besteht nicht.
auf Dienstleistungen:
(2) Ein Widerrufsrecht auf Dienstleistungen besteht nicht, wenn die Leistung von Lena Naumann bereits vollständig und/oder teilweise erbracht wurden und Sie nicht schriftlich und rechtzeitig einen Widerruf vorgebracht haben.

§7 Hinweise zur Datenverarbeitung
(1) Der Anbieter erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Kunden. Er beachtet dabei insbesondere die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes. Ohne Einwilligung des Kunden wird der Anbieter Bestands- und Nutzungsdaten des Kunden nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telemedien erforderlich ist.
(2) Ohne die Einwilligung des Kunden wird der Anbieter Daten des Kunden nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen.
§ 8 Schlussbestimmungen
(1) Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts sowie des internationalen Privatrechts Anwendung.
(2) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.
(3) Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.
Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.